Bounce Live 2011

Bounce Live 2011

Es begann mit Stefan Panzer von der Deutschen Radiophilharmonie mit einem klassichen Stück auf seinem Cello, welches nahtlos in eine Beatboxperformance von Roland und Dave überging. Die Gruppe Xplode verstärkt durch Moses, Senad, Elmar und Denis überraschte mit einem Tanz ohne Musik, gefolgt Lisa mit ihrer wundervollen Soulstimme a capella. Dann folgte unser Nesthäkchen Leila mit einem selbstkomponierten Lied, begleitet von Oliver auf der Gitarre. Wie schon so oft rockte dann Max Busso mit seinen heißen afrikanischen Rhythmen und seiner mitreißenden Art das Haus. David unterhielt mit einem eigenwilligen Rap, begleitet von Finn an den Drums. Dass es an Nachwuchs nicht mangelt, bewiesen Rolands drei Jungs, die schon jetzt in die Beatbox-Fußstapfen ihres Vaters treten und natürlich den Niedlichkeitsfaktor auf ihrer Seite hatten. Helena und Dunja an der Gitarre, verstärkt durch Dave am Keyboard und Roland mit Beatboxing, präsentierten noch einmal ein Lied aus dem Musical ‚was geht ab‘.

Ein rhythmisches Erlebnis erzeugten dann Bassist Domme und Finn am Schlagzeug. Die Zirkusschule Kokolores zeigte eine phantasievolle Darbietung mit Jongleage und Akrobatik, mit Pianobegleitung durch Anton, gefolgt von Jonathan und Kevin mit einer ‚Reggae-Time‘ zum Mitmachen.
Zum krönenden Abschluss gab es das Lied ‚Bounce‘ mit allen Künstlern gemeinsam auf der Bühne.

facebook-Kommentare

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.