Die 2. Chance für Max Ophüls

Lust auf Kino?

Dann schaut Euch auf dem 36.Max-Ophüls-Filmfestival die Kurzfilmreihe „Lügen und andere Wahrheiten“ an!

Termine: 20.01.2015 (Di), 22:15 im Cinestar Saal 2: PREMIERE!, 21.01.2015 (Mi), 11:00 im Filmhaus, 24.01.2015 (Sa), 18:00 im CameraZwo Saal 3, 25.01.2015 (So), 20:00 im Cinestar Saal 5

Der Film läuft im Rahmen der Kurzfilmreihe „Lügen und andere Wahrheiten“… wenn das mal nicht perfekt passt!
Zur Story: Leon hat gerade die Schule hinter sich. Seine Freundin Joanna, sein Vater, das neue Mädchen, das er kennen lernt: Alle erwarten, dass Leon seine Zukunft plant. Da er selbst noch keinen Plan hat, erfindet er Geschichten, mit denen er den Erwartungen entgegen tritt. Als sich Joanna und das neue Mädchen begegnen, gerät Leons Lügen-Gebäude ins wanken. Letztendlich bleibt die Frage offen ob sein Vater ihn nicht von Anfang an durchschaut hat.
Der Film wurde als Kooperationspartner mit der Lorenzberger Film GbR (www.lorenzberger-film.de) im August 2014 gemeinsam mit Jugendlichen und Mitarbeitern der 2.Chance in Saarbrücken und Umgebung gedreht. Der Regiesseur, Jörn Michaely ist erst 19 Jahre und kommt aus St.Ingbert. Kamera führte der Saarbrücker Alex Reichert.
Wir möchten euch gerne auf den offiziellen MOP-Vorverkauf im Filmhaus oder Cinestar verweisen. Wir würden uns freuen, wenn wir Euch im Kino sehen!
(P.S: Ab dem 22. Januar läuft auch der Langfilm „Der Bau“, basierend auf einer Vorlage von Franz Kafka im Rahmen des MOP-Filmfestivals – auch hier haben die Jungs aus unserem Tonstudio zur Realisierung einer Szene beigetragen – achtet mal auf die Disko!)

LeonLuegt_Plakat

facebook-Kommentare

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.