Beitragsordnung

  • Mitglied des Vereins kann jede geschäftsfähige, natürliche Person und juristische Person werden, die die Ziele des Vereins unterstützt.
  • Nach unserer Satzung gewähren wir Firmen, Institutionen und Organisationen nur dann eine Mitgliedschaft, wenn Sie keinerlei Bezug zu nationalistischem, rassistischem, gewalttätigem und diskriminierendem Gedankengut in jeglicher Form haben.
  • Der Antrag auf Aufnahme ist an den Vorstand schriftlich zu richten (auch über das Onlineformular möglich). Über die Aufnahme in den Verein beschließt der Vorstand. Der Beschluss wird dem Antragssteller schriftlich mitgeteilt.
  • Jedes Mitglied des Vereins entscheidet sich für die passende Mitgliedschaft: Schüler / Studenten(12,00 €/Jahr), Erwachsene (60,00€/Jahr), Familie (180,00€/Jahr), Firmen/Körperschaften (1.200,00€/Jahr) , offizieller Unterstützer ( 5.000,00€/Jahr).
  • Schul- und Studentenausweise sind bei Mitgliedsantrag auf Kategorie „Schüler/Studenten“ vorzulegen.
  • Der Mitgliedsbeitrag wird per SEPA-Verfahren pro Kalenderjahr eingezogen.

Ende der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet

  • durch eine schriftliche Austrittserklärung des Mitgliedes zum Quartalsende, gerichtet an den Vorstand, unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat.
  • Durch Ausschluss. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn sein Verhalten in grober Weise gegen die Interessen und Ziele des Vereins verstößt. Über den Ausschluss beschließt der Vorstand. Vor der Beschlussfassung soll der Vorstand dem Mitglied Gelegenheit geben zur schriftlichen oder mündlichen Stellungnahme. Der Beschluss des Vorstandes ist dem Mitglied schriftlich mitzuteilen.
  • Ein Ausschluss erfolgt automatisch, wenn trotz zweifacher Aufforderung der Mitgliedsbeitrag entsprechend der Beitragsordnung nicht bis zum Ende des Kalenderjahres entrichtet wurde.
  • Bei natürlichen Personen durch deren Tod, bei anderen Mitgliedern mit der Auflösung (Erlöschen).
  • Ein Ausschluss ändert nichts an der bis zu diesem Zeitpunkt zu leistenden Beitragsverpflichtung. Rechtliche Schritte zur Erlangung der ausstehenden Beiträge bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Rechte und Pflichten der Mitglieder

  • Die Mitglieder sind gehalten, den Verein bei der Erfüllung seiner satzungsgemäßen Aufgaben nach besten Wissen und Gewissen zu unterstützen und zu fördern.
  • Die Mitglieder werden mit Newslettern über aktuelle Projekte und Veranstaltungen informiert. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit für Veranstaltungen Karten vorab zu reservieren. Zu internen Veranstaltungen werden sie gezielt eingeladen.
  • Anschrifts- und Kontoänderungen sind dem Verein unverzüglich mitzuteilen.
    Diese Beitragsordnung ist Bestandteil des Mitgliedsantrages. Durch Unterzeichnung des Mitgliedsantrages werden diese vom Antragssteller akzeptiert.