Musical – Informationen

Musical "Ich habe einen Traum" - Foto 05Unsere Jugendlichen suchen den Kontakt. Es sind Ihre Ideen, die sie stark machen. Doch für die Umsetzung brauchen sie Unterstützung, Austausch, Diskussion, Anregungen von „Außen” und die Bühne.
Wir im Verein 2.Chance Saarland e.V. wollen den Weg für die Jugendliche beleuchten und uns für SIE stark machen, damit ihre Botschaft ankommen kann.Der Verein, möchte mit den Musicals dazu beitragen, für etwas mehr Toleranz, hinsichtlich verschiedener Kulturen in einer Gesellschaft zu werben. Und wer könnte dies besser tun als die, die Integration am eigenen Leib erfahren.

Mit dem Titel „Was geht ab?“ kam 2010 das erste Musical auf die Bühne.
Das Stück hat sich aus Episoden zusammengesetzt, die jeweils eine kleine Geschichte erzählte und in denen immer andere Darsteller im Mittelpunkt standen.
Zu Beginn der Proben gab es keine fertigen Dialoge, die auf dem Papier standen und auswendig gelernt werden mussten, es gab nur Figuren und Konflikte. Auf dieser Grundlage wurde improvisiert. Einen fertigen Text gab es zu einem späteren Zeitpunkt. Doch worum könnte es in den einzelnen Episoden gehen? Welche Themen und Konflikte könnte es geben?
Es ging um Verlust, Liebe, Familie, Enttäuschung, Freundschaft, Gewalt, Drogen/Alkohol, Schule, Ausbildung/Beruf, Ausgrenzung/Diskriminierung, Party, Musik/Tanz, es ging um das Leben auf der Straße.

Am 25. und 26. Februar 2012 wurde das zweite Musical-Projekt „Ich habe einen Traum“ unter dem Motto „Ich tanze mir das Müssen von der Seele“ unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer in der Alten Feuerwache Saarbrücken aufgeführt. Seit Mitte 2011 arbeitete der Verein intensiv mit den Jugendlichen unter der Leitung eines künstlerischen Teams in verschiedenen Schreib-, Musik- und Theaterwerkstätten zusammen.
Das dabei entstandene Stück befasste sich mit der Suche nach Antworten auf persönliche Fragen sowie den eigenen Träumen für die Zukunft und Gegenwart. Die Jugendlichen auf der Bühne wiesen eine Vielfalt an Persönlichkeiten auf, die durch verschiedene Begegnungen in Berührung kamen. Daraus ergaben sich Konflikte, Freundschaften oder Kompromisse unter dem Dach eines Klassenzimmers.

Dieses Jahr wird das neue Musical „Heimat“ in Metz aufgeführt, die Vorpremiere findet am 24.06.2017 um 14.00 Uhr statt, die offizielle Premiere ist am 24.06.2017 um 18.00 Uhr. Zwei weitere Vorstellungen sind am 25.06.2017 jeweils um 14.00 Uhr und 18.00 Uhr.

Die Besonderheit des Stücks ist, dass jeder in seiner Heimatsprache spricht, die Dialoge aber dennoch von allen verstanden werden. Eine andere Sprache die verwendet wird ist universell, da sie direkt vom Herzen kommt; Tanz und Musik benötigen keine Übersetzung.

Für nächstes Jahr sind zusätzliche Aufführungen in Saarbrücken geplant.