Unplugged – Botschafter der Integration „Die Welt auf der Bühne“

Das Projekt Unplugged – Botschafter der Integration steht in diesem Jahr unter dem Motto „Die Welt auf der Bühne“ und thematisiert das immer noch aktuelle Thema der Geflüchteten in Europa und speziell in Deutschland. Die Auseinandersetzung mit Hintergründen von Flucht und Integration von Jugendlichen mit Fluchterfahrung sind die Hauptziele des Projektes. 

Im Vorfeld des Abschlusskonzertes am 8. Oktober 2019 in der Garage Saarbrücken wird es auch in diesem Jahrwieder eine Castingwoche (02.-07.09.2019) zusammen mit dem Rockmobil des Saarländischen Rockmusikerverbandes geben. Zusätzlich werden wir dieses Jahr gezieltin Einrichtungen für junge, geflüchtete Menschen gehen, um unser Projekt dort  vorzustellen und so Jugendliche für eine Teilnahme an dem Projekt zu begeistern. 

Am 14.09. veranstalten wir die Auftaktveranstaltung unserer Workshop-Phase im JUZ Försterstrasse. Im Zeitraum 16.09. – 05.10.2019 bieten wir künstlerische Werkstätte und Workshops in den Räumlichkeiten des Vereins an. Gemeinsam mit den Jugendlichen erarbeiten wird das Programm für das Abschlusskonzert. Beim Texten und musikalischen Arbeiten werden die Teilnehmenden von professionellen Dozenten/Dozentinnen gecoacht und unterstützt. Wir freuen uns auf alle, die Lust haben sich einzubringen und Erfahrungen auszutauschen. 

In Songs, Texten und Gesprächen, werden wir uns den gesamten Projektverlauf über mit den Themen Flucht, Diskriminierung und Toleranz befassen, um so alle Teilnehmenden und auch die Öffentlichkeit weiter für diese Themen zu sensibilisieren.

Ein herzlicher Dank geht an die Unterstützer von Unplugged – Botschafter der Integration: Regionalverband Saarbrücken,Stiftung L(i)ebenswert der PSD Bank, Jugendamt des Regionalverbands Saarbrücken, Garage GmbH u. Co. KG, Saarevent GmbH, High Tec EDV-Systeme GmbH, URSAPHARM.